Barrierefreies Internet

#accessibility #design

Barrierefreiheit = Zugänglichkeit

Barrierefreiheit (engl. Accessibility) kann ganz allgemein als Zugänglichkeit verstanden werden.

Zugänglichkeit, also Zugang bietend, hört sich auch gleich ganz anders an, als barrierefrei oder gar behindertengerecht, wie die Netzialisten Kirsten und Elisabeth schon geschrieben haben.

So gesehen versteht sich der oftmals als lästig bezeichnete Begriff viel mehr als Grundvoraussetzung: Natürlich soll unsere Seite zugänglich sein. Das ist doch der Grund, warum wir eine Website haben!

Und nicht zuletzt sind wir auch auf den Zugang zu anderen Internetseiten angewiesen; von einem barrierefreien Internet profitieren wir also alle.

 

Zugänglichkeit verbessern

Level up: Zeit das bestehende Wissen ein wenig aufzufrischen. Den Einstieg finden Designer, Entwickler und Autoren beim W3C: Getting Started with Web Accessibility

Ansonsten lohnt sich auch immer der Abgleich anhand von Checklisten. Werden alle Standards erfüllt? Wo gibt es noch Optimierungsbedarf?

Hilfreiche Checklisten für eine gute Zugänglichkeit:

 

Zugänglichkeit & WordPress

Das Team von WordPress hat bereits vor einiger Zeit erkannt, dass Accessibility ein wichtiges Thema ist (Make WordPress Accessible).

Neben den Accessibility Coding Standards und dem Schlagwort accessibility-ready für Themes soll auch der WordPress Quellcode zukünftig der offiziellen W3C-Empfehlung WCAG 2 AA folgen.

Logo WordPress Meetup München Und auch bei unserem regionalen WordPress Meetup in München beschäftigen wir uns mit diesem Thema: Nachlese Treffen 19.02.2016 zum Thema Barrierefreiheit

 

Schlusswort

Immer wieder tun sich einige Projekte hervor, die ganz bewusst auf Accessibility setzen und damit eine große Zielgruppe erreichen. Zu nennen wäre dabei zum Beispiel das Open Source Projekt A11y Dialog von Edenspiekermann, das zugänglichere Lightboxen verspricht oder das Projekt Colorsafe, das Designern die Möglichkeit bietet, Farben und Kontraste zugänglicher zu wählen.

WP Letter

Mehr zum Thema Accessibility und viele weitere wichtige Themen rund um WordPress gibt’s übrigens im WordPress-Newsletter.

 

Ihr Kommentar