Open Device Lab München

#responsive #technik #testing

Mit einer immer weiter zunehmenden Zahl an (mobilen) Endgeräten gewinnt auch das gerätespezifische Testing weiter an Bedeutung. Je nach Device und Browser variiert das Verhalten, wobei es keinen großen Unterschied mehr macht ob das Gerät nun besonders alt oder neu ist. Insbesondere ältere Geräte, aber eben auch neuere Geräte sollte man in jedem Fall genauer unter die Lupe nehmen und sich über die Eigen- und Neuheiten genauestens informieren. Ob fehlende Rechnerleistung oder deaktivierte Schriftglättung – es treten immer wieder die dubiösesten und vor allem überraschendsten Probleme auf, die das Testen auf einem echten Endgerät beinahe unumgänglich machen.

Aufwendig virtuelle Test-Umgebungen simulieren heute zwar schon eine Vielzahl von spezifischen Eigenschaften, aber etliche weitere Details (Pixeldichte, Multi-Touch Gesten,…) lassen sie erst beim Testen auf dem echten Gerät erkennen.

Open Device Lab München

Foto aus dem Open Device Lab München

Open Device Labs

Eine echte Bereicherung (und zudem kostengünstige Alternative) zum eigenen Lab sind dabei sogenannte Open Device Labs (Hashtag: #ODL), die eine bunte Vielfalt von Testgeräten kostenlos zu Testzwecken zur Verfügung stellen. Somit erleichtern (bzw. ermöglichen) ODLs das Testing auf echten Geräten und erweitern es damit gleichzeitig um einen sozialen Aspekt, der selbstverständlich auch Know-how mit sich bringt.

Open Device Lab München

Im Falle das Open Device Labs in München kann man schnell und unkompliziert einen Termin ausmachen und auf alle dort verfügbaren Geräte zugreifen. (Einen weiteren Pluspunkt von mir gibt es für das sehr kompetente Team und noch einen weiteren für den leckeren Kaffee!)

Kontakt

Website: http://odl.werkraum25.de/
Facebook: http://fb.me/odlmuc
Twitter: @odlmuc
Kontakt: info[at]werkraum25.de
Adresse: Schleißheimer Straße 25‎, 80333 München

Testing

Beim eigentlichen Testing spielt allen voran Adobe Edge Inspect eine wichtige Rolle. Ist die kostenlose Google Chrome Extension erst einmal im Browser installiert, können die zur Verfügung stehenden Geräte aus dem Lab synchronisiert werden.
Ab diesem Zeitpunkt reicht ein Klick um eine Website (es wird auch localhost und 127.0.0.1. unterstützt) auf allen Geräten gleichzeitig zu testen und ein weiterer, um z.B. auf allen Geräten einen Screenshot zu machen. Cross Device Testing hat noch nie so viel Spaß gemacht!

Adobe Edge Inspect

Cross Device Testing mit Adobe Edge Inspect

Im nächsten Schritt bleibt es einem dann aber natürlich trotzdem nicht erspart die gängigen Browser (bzw. die mobile Version der Browser) im Detail zu testen.

Community & mehr

Wer den gemeinnützigen Charakter der Open Device Community-Bewegung unterstützen will, kann dies selbstverständlich jederzeit tun. Einfach zukünftig das alte Smartphone oder Tablet nicht wegwerfen, sondern dem lokalen Device Lab spenden!

Nicht aus München?

Open Device Labs gibt es weltweit: http://opendevicelab.com

1 Kommentar

  1. Hey Sven – nice article, and congratulations on getting your ODL open – I hope it thrives. Good luck!

    Bruce

Ihr Kommentar